Lussekatt, Nobelpreisträger und Weihnachtsfeiern – Dezemberwochen in Schweden

Lange haben wir hier nicht mehr berichtet. Die letzten Wochen waren arbeits- und ereignisreich. Morgens gehen wir zwischen acht und neun aus dem Haus und fahren mit Bus, Straßenbahn und Schiff in die Uni. Nun wir hoffen, dass wir zu schönen Ergebnissen kommen werden…

Neben dem Arbeiten geschieht hier auch sonst viel. Donnerstag vor zwei Wochen ging es los mit der Division-Weihnachtsfeier bei uns Ineraction-Designern. Ab 16 Uhr gab es Glögg, Pepparkakor (eine Art Spekulatius) mit Blauschimmelkäse (!), selbstgebackene Lussekatt (Leckeres Hefegebäck mit Safran, das die Form eines Katzenkopfs haben soll) ,Weihnachtsschinken, Köttbullar, Hering, deutschen Christstollen und viele gute Gespräche. Ich habe mich dann gegen sieben verabschiedet und auf den Weg zum Flughafen Landvettern gemacht um unseren nächsten Besuch abzuholen. (Wir werden berichten). Mit noch mehr Glögg und Hering ging es bei der Weihnachtsfeier bei meinem Professor zu hause am folgenden Mittwoch weiter. Nun geniale Weihnachtsfeier in beeindruckender Umgebung.

Was darf Mitte Dezember in Schweden auch nicht fehlen? Genau das Luciafest! Der Sieg über die Dunkelheit wird gefeiert! Eigentlich wollte ich zum größten Luciaumzug Göteborgs gehen, aber irgendwie war ich zur falschen Zeit am falschen Ort… Und statt den Sieg über die Dunkelheit zu feiern, hat mich die Kälte besiegt. Aber ich hatte auch noch weitere Pläne für den Abend. Das hatte zwar nichts mit Lucia-Katzen zu tun, aber auch mit Katzen und dem international wichtigsten schwedischen Ereignis im Dezember. Die beiden diesjährigen Nobelpreisträger in Physik haben in Chalmers eine Vorlesung über Quantenphysik gehalten. Seis wies sei… Ob Schrödingers Katze nun tot ist oder noch lebt, viel habe ich nicht verstanden. Und Nobelpreisträger halten auch nicht unbedingt bessere Vorlesungen als andere. Wer von euch jetzt schon ganz neidisch auf die spannenden Erkenntnisse der Quantenphysik ist, kann sich gerne die Vorlesung online anschauen.

Seit letzter Woche sitzt eine Woche im Monat ein echt schwedischer PhD-Student bei mir im Büro. Am Freitag schienen sich alle Schweden entschlossen haben, meine Sprachkenntnisse zu verbessern, auch wenn mein Sprachkurs erst im Januar beginnt.

Morgens kurze Übung im Smalltalk. Nachmittags im Bioladen wurde ich nicht mehr in Englisch bedient. Englisch – nur noch zur Erklärung, Käse nur auf schwedisch. Leider musste heute mein Schwedisch-Unterrecht ausfallen. Meine Büro-Kollegen waren heute alle bereits auf dem Weg nach Hause und im Bioladen herrschte Weihnachtsstress pur. Dafür habe ich heute den frühesten Sonnenuntergang des Jahres mit Meerblick genossen.

Ein Gedanke zu „Lussekatt, Nobelpreisträger und Weihnachtsfeiern – Dezemberwochen in Schweden

  1. Eure Einträge und auch die Fotos werden auch weiterhin ungeduldig erwartet auch wenn uns nicht immer ein toller Kommentar dazu einfällt. Bernd, Gina und Feli wünschen Euch und jedem der das liest ein frohes Fest. Wir in der Pfalz haben heute die Terrassentür offen stehen, damit ein wenig Wärme reinkommt. Wir haben hier Höchsttemperaturen bis 18°C!! Macht es gut. Wir melden uns heute abend per Skybe.

Schreibe einen Kommentar