Auf nach Klippan

Trotz des grauen Wetters sind wir am Samstag zu Hafenrundfahrt aufgebrochen. Wir können ja nicht warten bis der November vorbei ist! Eigentlich wollte ich nicht darüber bloggen, dann dachte ich, ich könnte vielleicht einfach ein Bild vom „blassen Typ vor der grauen Wand“ posten und damit wäre auch alles gesagt. (Der blasse Typ, ist der neben den netten Kommentaren von euch)…

Laut unseres Reisefüheres gibt es die beste Hafenrundfahrt mit der Linie 180 ab Lilla Bommen. Von Klippan kann man auf Skandinaviens größten Hafen schauen. Also los! Vorbei an meinem schönen Büro ging es nach Klippan. Dort angekommen sind wir erstmal in Klippans Konstcafé eingefallen. Eigentlich wollten wir dann über die größe Brücke, Älvsborgsbron, laufen und dann auf Hisingen zurück nach Lindholmen laufen. Leider haben wir den Weg auf die Brücke nicht gefunden. Also musste ich auf die großartige Aussicht verzichten… Naja wahrscheinlich hätte das Grau dort auch nicht anders ausgesehen…

6 Gedanken zu „Auf nach Klippan

  1. Erinnert mich irgendwie an unseren Norwegen-Urlaub im letzten November/Dezember. Zu welcher Tageszeit habt Ihr die Bilder gemacht? Früher Nachmittag nehme ich an. Es ist eben die Zeit der Kerzen und Glitzerdeko.
    GIMP musste ich in Wikipedia nachgucken, jetzt weiss ich was Neues…
    Viele Grüße aus dem lichtgrauen Ludwigshafen.

  2. Hallo Ihr Beiden,
    Apropos „Sofa“. In der Laubner Sippe wird darüber diskutiert, dass wir ein Photo von IKEA im Blog vermissen. Ja, – vielleicht sieht das Photo einem deutschen IKEA sehr ähnlich, aber es ist doch etwas ganz anderes.
    Gruß und Kuss
    Gina/Mama

Schreibe einen Kommentar